Art des Angebotes:
Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin - Kranichland mit weitem Horizont
Kategorie:
  • Bildung und Kultur
Beschreibung:

Das 1990 gegründete Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, nordöstlich von Berlin gelegen, umfasst eine eindrucksvolle junge Eiszeitlandschaft mit rund 240 Seen, Tausenden von Mooren und ausgedehnten Wiesen und Äckern. Es ist eines der größten Schutzgebiete Deutschlands und eine von weltweit 669 UNESCO-Modellregionen, in denen gemäß den Vorgaben der UNESCO das Leben und Wirken des Menschen in und mit der Natur dazu beitragen soll, die gewachsene Kulturlandschaft zu schützen und nachhaltig weiter zu entwickeln. Das stille, dünn besiedelte Land ist Lebensraum vieler vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten, die ungestörte Räume brauchen. In den naturnahen Wäldern brüten See-, Fisch- und Schreiadler, Kranich und Schwarzstorch. Auch Biber und Fischotter sind über das ganze Schutzgebiet verbreitet. Herzstück des Biosphärenreservates ist der Buchenwald Grumsin als einer der größten zusammenhängenden Tiefland-Buchenwälder weltweit. Er wurde im Jahr 2011von der UNESCO in das Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenurwälder Deutschlands“ aufgenommen. Generationen von Menschen prägten und prägen die unterschiedlichen Landschaftsbilder bis heute. Wesentliches Ziel des Biosphärenreservates ist es deshalb, die entstandenen naturnahen Ökosysteme in der eiszeitlich geformten Landschaft mit ihrer gebietstypischen Arten- und Formenvielfalt zu erhalten und zu entwickeln.

Teilnahmekreis: Fachleute aus Naturschutzverbänden, Umweltbildung, Natur-und Umweltschutz, Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Interessierte. Referenten: Referenten und Referentinnen aus verschiedenen Institutionen der Region

Teilnahmebeitrag: 350,- € inklusive Übernachtung/Frühstück, zzgl. Verpflegungskosten

Veranstalter/Anmeldung: NABU Schleswig-Holstein, Gruppe Büchen, c/o Karl-Heinz Weber, Kanalstraße 6 21514 Siebeneichen, Telefon 04158/651 oder Fax 04158/890023, E-mail: khpew@web.de

Die Anerkennung als Bildungsfreistellungsveranstaltung wurde beantragt. Lehrkräfte aus Schleswig-Holstein können für die Teilnahme an dieser Veranstaltung Dienstbefreiung beantragen. Für Mitglieder des Naturschutzdienstes ist dies eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2018

Youtube Video: